Dr. Raimund J. Müller

Lebenslauf  

1953              
Geboren in Rheydt
1960
– 1973
Schulausbildung, Reifeprüfung am Städt. Gymnasium Rheydt - Odenkirchen
1973 – 1979Studium der Humanmedizin an der Med. Fakultät der RWTH Aachen
1979Approbation als Arzt
1980Promotion zum Dr.med. am Physiolog. Institut der RWTH Aachen
(Prof. Dr. med. Kammermeier)
1979– 1983Wissenschaftlicher Assistent an der Abteilung Innere Medizin I 
(Kardiologie, Pulmonologie) der Med. Fakultät der RWTH Aachen
(Vorstand Prof. Dr. med. S. Effert)
1981Im Austausch wissenschaftlicher Assistent auf der Intensivstation
der Abteilung Innere Medizin II (Nephrologie, Gastroenterologie, Onkologie)
der Med. Fakultät der RWTH Aachen (Vorstand Prof. Dr. med. G. Sieberth) 
1983– 1992Oberarzt, ab 1984 1. Oberarzt und Chefarztvertreter der Medizinischen Klinik I
(Schwerpunkte: Kardiologie, Pulmologie und Nephrologie)  der Städt. Kliniken Neuss –
Lukaskrankenhaus –  (CA Prof. Dr. med. W. Merx)
1984Radiologische Ausbildung an der Radiologischen Klinik der Städt. Kliniken Neuss –
Lukaskrankenhaus – (CA Priv. Doz. Dr. med. O.H. Wegener)
1986Facharztanerkennung  Innere Medizin
1987Teilgebietsanerkennung Kardiologie
1986 – 1992Weiterbildungsbeauftragter für Innere Medizin und Lehrbeauftragter der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
1992Niederlassung in Kardiologischer Gemeinschaftspraxis mit
Herrn Dr. med. J. Schnelle (Ruhestand 2008)
2001"Elected Member of the working group for cardiac pacing"
der Europ. Gesellschaft für Kardiologie
2002Ausbildung als Moderator für ärztliche Qualitätszirkel
2007Anerkennung Hypertensiologe DHL (Deutsche Hochdruckliga)

 
Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
  • Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC)
  • Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK)
  • Bundesverband Deutscher Internisten (BDI)
  • Deutsche Herzstiftung
  • Deutsche Hochdruckliga
  • Gefäßzentrum Rhein-Kreis-Neuss